das Einwohnermeldeamt informiert:

 

Gültigkeit der Personalausweise und Reisepässe
Download2
 

Wir möchten an dieser Stelle auf die regelmäßige und rechtzeitige Kontrolle der Gültigkeit von Ausweisen und Reisepässen hinweisen.

Wir möchten außerdem dringend darauf hinweisen, dass bei Grenzübertritt auch Kinder generell ein Reisedokument benötigen!

Dies gilt auch bei Reisen innerhalb der EU!

Über die aktuellen Einreisebestimmungen und erforderlichen Dokumente weltweit informiert das Auswärtige Amt auf seiner Internetseite www.auswaertiges-amt.de.

Zwischen Antragstellung und Aushändigung ist im Regelfall ein Zeitraum von vier Wochen einzuplanen. Vor und während den Hauptreisezeiten sind zur Sicherheit mind. sechs Wochen einzuplanen.

Ausweise werden grundsätzlich nicht verlängert!!!

Ausnahme: Kinderreisepass bis zum 12. Lebensjahr(solange noch gültig)

Die nachfolgende Gegenüberstellung gibt eine Übersicht über die wichtigsten Regelungen:

Dokumentenart Unterlagen der Antragstellenden Person Gebühren Gültigkeit Zeitraum für die Ausfertigung
Personalausweis

Der Antrag muss persönlich vom künftigen Ausweisinhaber gestellt werden. Benötigt wird ein Passbild neuesten Datums und der bisherige Personalausweis. Der Personalausweis kann ab dem

12. Lebensjahr beantragt werden.

22,80 bis

24 Jahre und

28,80 € ab

24 Jahre

6 Jahre bei Personen unter 24 Jahren.

10 Jahre bei Personen ab dem 24. Lebensjahr.

Der Ausweis wird von der Bundesdruckerei gefertigt. Der Zeitraum zwischen Antragstellung und Auslieferung beträgt ca. 2-3 Wochen.
Vorläufiger Personalausweis

Der Antrag muss persönlich vom künftigen Ausweisinhaber gestellt werden. Benötigt werden ein Passbild neuesten Datums und der bisherige Personalausweis. Der Personalausweis kann ab dem

12. Lebensjahr beantragt werden.

10,00 € längstens 3 Monate Der Ausweis wird vom Einwohnermeldeamt ausgestellt. Die Bearbeitungszeit beträgt ca. 1-3 Tage.

Kinderreisepass

Der Antrag muss von den Erziehungsberechtigten gestellt werden. Hierzu sind im Regelfall beide Unterschriften erforderlich.

Zur Antragstellung ist eine Geburtsurkunde des Kindes vorzulegen.

Es wird außerdem ein biometrisches Passbild benötigt.

Ab dem 10. Lebensjahr muss das Kind den Antrag persönlich unterschreiben.

13,00 €

bis zum 10. Lebensjahr; Verlängerung bis 12. Lebensjahr möglich!

 

Der Ausweis wird vom Einwohnermeldeamt ausgestellt. Die Bearbeitungszeit beträgt ca. 1-3 Tage.
Reisepass

Der Antrag muss persönlich vom künftigen Ausweisinhaber gestellt werden. Benötigt wird ein Passbild neuesten Datums nach den aktuellen Bestimmungen und der Personalausweis oder der alte Reisepass.

Für Vielreisende bietet sich gegen einen Aufpreis die Beantragung eines Passes mit 48 Seiten an.

37,50 € bis

24 Jahre und

60,00 € ab

24 Jahre

6 Jahre bei Personen unter 24 Jahren.

10 Jahre bei Personen ab dem 24. Lebensjahr.

Der Pass wird von der Bundesdruckerei gefertigt. Der Zeitraum zwischen Antragstellung und Auslieferung beträgt ca. 3 – 4 Wochen.

Reisepass im

Expressverfahren

Um in Eilfällen ein Reisedokument in kurzer Zeit zu erhalten, gibt es die Möglichkeit der Ausstellung des "Expresspasses".

Nur wenn ein Reisepass auch im Expressverfahren nicht rechtzeitig bis zum erstmaligen Gebrauch ausgehändigt werden kann, wird ein "vorläufiger Reisepass" (gilt auch nicht in allen Ländern) ausgestellt werden.

69,50 € bis 24 Jahre und

92,00 € ab 24 Jahre

6 Jahre bei Personen unter 24 Jahren.

10 Jahre bei Personen ab dem 24. Lebensjahr.

3-5 Werktage

 

Sowohl das Pass- als auch das Ausweisrecht legen fest, dass Pass und Personalausweis Eigentum der Bundesrepublik Deutschland sind und stets auch bleiben. Der Inhaber des Dokuments wird also nicht dessen Eigentümer!

Bei Entgegenahme neuer Dokumente sind daher die abgelaufenen und ungültigen Dokumente der Passbehörde vorzulegen!

 

Die Wiederauffindung eines verlorenen oder gestohlenen Ausweisdokumentes sind der Passbehörde außerdem unverzüglich anzuzeigen!

Da der Passbehörde wiederholt ältere Lichtbilder vorgelegt werden, möchten wir darauf hinweisen, dass jedes Ausweisdokument ungültig wird, wenn eine einwandfreie Feststellung der Identität nicht mehr möglich ist, unbefugte Veränderungen vorgenommen wurden oder Eintragungen fehlen.

Bei Fragen können Sie sich an das Einwohnermeldeamt der Gemeinde unter Tel. 06421/9740-32 oder -13 wenden.

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok